Workshops

Kiefer-, Zahn- und Mundprobleme:

Ich mache mir ein Bild von meiner Familien- oder Beziehungsstruktur.
Frei dem Motto: „Das setzte dem Ganzen die Krone auf!“

 

Eine Beispielarbeit:

 

 

Wir schauen uns womögliche Verbissenheit, Zerknirschtheit oder unsere trennenden Muster an, die evtl. der Wieder-Eingliederung oder sozusagen der ÜberBrückung von Differenzen, bedürften.

 

Fragen, die ich mir im übertragenen Sinne stellen könnte:

 

Wo fehlte mir der rechte Biss?

Sollte ich jemandem die „Zähne zeigen“ anstatt diese zusammen zu beißen?

Woran hatte ich mir meine Zähne vielleicht ausgebissen? – Oder schwingt: „Den Zahn ziehe ich dir noch!“

Gibt oder gab es „Schwere Nüsse“ zu knacken?

Das Wort Ahn steckt in Zahn – Wollen mir meine Ahnen-Reihen etwas sagen?

Liegt die Wurzel dessen vielleicht in einem anderen Leben vergraben?

Will ich der Sache auf den Grund gehen oder geht es mir an die (Kiefer-)Substanz?

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht medizinisch tätig bin, meine Inhalte keine Diagnosen darstellen und ich keine Heilversprechen abgebe. Geistiges Heilen kann die Selbstheilungskräfte aktivieren und ersetzt nicht die Behandlung oder Beratung durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten. Bestehende Behandlungen oder Therapien sind nicht ohne den Rat eines Arztes zu unterbrechen oder auszusetzen.