Workshops

Fibromyalgie:

Ich mache mir ein Bild von meinen Aspekten der Fibromyalgie.

 

Eine Beispielarbeit:

 

 

Fragen, die ich mir hierzu stellen könnte:

Was hatte sich über die Jahre in meinen Muskeln und meinen(m) Sehnen niedergeschlagen?

Was hätte mich im übertragenen Sinne nicht zu jucken und könnte mir sodann auch nicht mehr unter die Haut oder an die Nerven (Entzündungen der Nervenenden unter der Haut – Überempfindlichkeit des 4. Auges) gehen?

Bin ich der wichtigste Mensch in meinem Leben – Wem gilt meine (Für)Sorge?

Was konnte ich nicht (be)greifen, war für mich un-fassbar?

Gibt oder gab es haltlose Unterstellungen gegen mich – Bin ich unantastbar?

Gibt es eine Form von Halt, die ich bräuchte – Bin ich an meiner Seite?

Nehme ich eine klare Haltung ein – Beziehe ich Stellung – Stehe ich mir bei?

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht medizinisch tätig bin, meine Inhalte keine Diagnosen darstellen und ich keine Heilversprechen abgebe. Geistiges Heilen kann die Selbstheilungskräfte aktivieren und ersetzt nicht die Behandlung oder Beratung durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten. Bestehende Behandlungen oder Therapien sind nicht ohne den Rat eines Arztes zu unterbrechen oder auszusetzen.